Die Hamster WM 2006

Sommer 2006... ganz Deutschland ist im WM Fieber. Ganz Deutschland? Ja! Auch die Hamster können sich der ansteckenden Begeisterung nicht entziehen und spielen ihre eigene WM.

Heute sehen wir die Partie der Dsungaren gegen die Mesocriceten.


Anpfiff!

Sofort sichert sich der Stürmer Twinkletönnchen den Ball.





und schafft es auch erfolgreich, den Ball bis an die Strafraumgrenze zu bringen




Hier verliert das Tönnchen aber leider die Lust.

Das ist die Chance für die Mesocriceten.


Der kopfballstarke Bo-Lino wartet in guter Position darauf, mit einem gekonnten Paß aus dem Mittelfeld bedient zu werden.





Schon nähert sich das neue Fußballtalent Lea dem Ball. Wird sie ihn gekonnt zu Lino spielen?




Aber was ist das?

Sie verfehlt den Ball! ..... also genau genommen interessiert er sie gar nicht.




So kann das ja nichts werden.


Das Spiel endete übrigens unentschieden, weil die Mannschaften beim Spielstand von 0:0 unerlaubt das Stadion verließen....


 



und die Partie vom Schiedsrichter daraufhin abgebrochen und als Unentschieden gewertet wurde.


Gerüchten zufolge ist der Unparteiische  der Vater des mesocricetischen Kopfballstars Bo-Lino.
Trotzdem bestehen an der Neutralität des Mannes in Schwarz selbstverständlich keine Zweifel ;-)



Abpfiff!



























zurück